Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Magersucht - Selbsthilfegruppe im Gesundheitshaus geplant

Sie schleicht sich ein ins Leben und kann es letztlich sogar kosten: Gemeint ist die Magersucht. Eine 48-jährige Frau leidet seit 30 Jahren unter dieser Krankheit, sucht nun Unterstützung durch den Kontakt mit anderen Betroffenen. Erster Schritt: Die Gründung einer Selbsthilfegruppe im Gesundheitshaus Unna.

Bei der Initiatorin wurde die Krankheit nicht durch das Streben nach einem Schönheitsideal ausgelöst, der Gewichtsverlust fand vielmehr über viele Jahre hinweg statt.

Weil meist Frauen, aber eben auch immer mehr männliche Jugendliche und Männer an Magersucht erkranken, sind auch sie in der neu zu gründenden Gemeinschaft willkommen.

Informationen werden vertraulich behandelt

Wer bei der Gruppe mitmachen möchte, bekommt weitere Informationen bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S.) im Gesundheitshaus in Unna, Massener Straße 35. Ansprechpartnerin ist Margret Voß, Fon 0 23 03 / 27-28 29, E-Mail: margret.voss@kreis-unna.de.
Alle Informationen werden natürlich vertraulich behandelt.
- Constanze Rauert -

Blick in die Presse