Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Lesung in Unna verschoben - „Weltreise durch Deutschland“

Sie war geplant für den 18. Januar. Dann kam Orkantief „Friederike“ und wirbelte den Plan durcheinander. Jetzt gibt es für die Lesung von Lucas Vogelsang einen neuen Termin: den 30. Januar. Trotz des neuen Termins bleibt der Plan zum Inhalt gleich: Er liest aus seinem Buch „Heimaterde“ vor.

Auf seiner Reise quer durch Deutschland trifft Journalist und Autor Lucas Vogelsang Vietnamesen, die Zuwanderern Deutsch beibringen, Türken, die auf Mittagsruhe pochen, und Iraner, die ihre Gartenzwerge bemalen. Darüber hat er sein Buch „Heimaterde“ geschrieben.

Die Lesung findet um 19.30 Uhr im Nicolaihaus in der Nicolaistraße 3 in Unna statt, in dem das Westfälische Literaturbüro in Unna seinen Sitz hat. Zum Lesetermin wird das Hellweg-Museum Unna Sonderöffnungszeiten einrichten, damit Besucher auch die Sonderausstellung „ANKOMMEN-AUSKOMMEN“ besichtigen können.

Eintrittspreis? Selbst bestimmen!
Für die Lesung gilt: Die Besucher bestimmen ihren Eintrittspreis selbst. Da die Plätze begrenzt sind, wird um vorherige Anmeldung gebeten unter christiane.antons@wlb.de oder Tel. 0 23 03 / 96 38 50. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Zum Hintergrund: Die Lesung findet im Rahmen vom Projekt „ANKOMMEN – AUSKOMMEN. Migration und kulturelle Vielfalt“ statt. Das Westfälische Literaturbüro in Unna e. V. beteiligt sich mit einer Lesereihe an dem Projekt. 


- Westfälisches Literaturbüro in Unna e. V. -

Blick in die Presse