Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Mehr Großbetriebe im Kreis - Plus bei den Beschäftigten

Rund 766.200 Betriebe mit zusammen 6,28 Millionen Beschäftigten gab es 2016 in NRW. Im Kreis Unna sind davon insgesamt rund 14.100 Betriebe mit knapp 118.700 Beschäftigten zu finden. Wie IT.NRW mitteilt, stieg die Zahl Beschäftigten im Kreis Unna gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Prozent an.

Die Zahl der Betriebe in NRW war 2016 um 0,6 Prozent höher als  ein Jahr zuvor. Im Kreis Unna sank die Anzahl der Betriebe um 0,4 Prozent. 12.190 Betriebe (86,4 Prozent) waren Kleinstbetriebe mit weniger als zehn Mitarbeitern. Diese boten Arbeitsplätze für 16,3 Prozent aller Beschäftigten.

Arbeitgeber Großbetrieb

27,5 Prozent (32.576) aller Arbeitnehmer im Kreis Unna waren in einem der 63 Großbetriebe mit mehr als 250 Mitarbeitern angestellt. Dabei stieg die Anzahl der Großbetriebe im Kreisgebiet im Vergleich zum Vorjahr von 60 auf 63 an. Im Vergleich zum Jahr 2006 gab es 2016 insgesamt 17 Großbetriebe mehr. In diesem Zeitraum stieg die Anzahl der Beschäftigten in Großbetrieben um fast 50 Prozent (im Vergleich zu 2015 um 4,8 Prozent).

Die Statistiker ermittelten steigende Beschäftigungszahlen  flächendeckend für alle kreisfreien Städte und Kreise. Der Kreis Unna liegt im Mittelfeld mit einem Plus von 1,5 Prozent. In  Bottrop (+4,8 Prozent), Oberhausen und Dortmund (jeweils +3,6 Prozent) gab es 2016 die höchsten Zuwächse; in Hagen (+0,02 Prozent), Gelsenkirchen (+0,2 Prozent) und Herne (+0,4 Prozent)  waren die Steigerungsraten am niedrigsten.   
- IT.NRW -

 

       

Blick in die Presse