X - Schließen

Kreisverwaltung öffnet wieder

Seit Montag, 4. Mai fahren die Kreishäuser in Unna und in Lünen, die Ausländerbehörde und andere Nebenstellen wieder hoch. Besucher*innen müssen vorher einen Termin vereinbaren. Eine Maske bzw. Mund-Nasen-Schutz ist für den Besuch Pflicht.

 

Weiter zur Webseite
Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Gegen das Vergessen - Volksbund lädt zu Workcamps ein

Was haben die Kriege der Vergangenheit mit uns und mit Europa zu tun? Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge lädt junge Menschen zwischen zwölf und 26 Jahren aus ganz Europa wieder ein, gemeinsam nach Antworten auf diese Frage zu suchen.

2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs zum 100. Mal - ein Krieg, der beinahe eine ganze Generation junger Männer auslöschte. Viele waren mit großer Begeisterung in die Schlacht gezogen, ohne eine Ahnung von dem Grauen zu haben, das auf sie zukommen sollte. Wie war das möglich?

Warum ein Krieg unter Nachbarn?

Unter dem Motto „Europa, der Krieg und ich“ greifen viele Jugendbegegnungen und Workcamps Fragen auf, wie es zum Krieg zwischen benachbarten Ländern kommen konnte, wie sich der Wandel zur Demokratie vollzog und wie sich das Europa entwickelte, das wir heute kennen.

Mischung aus praktischer und inhaltlicher Arbeit

Workcamps sind eine besondere Form der Jugendbegegnung. Sie verbinden die praktische Pflege von Kriegsgräberstätten und die inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem gewählten Erinnerungsort. In allen Projekten machen Workshops, Spiele und Besuche von Gedenk- und Kriegsgräberstätten das Thema greifbar. Kulturelle Aktivitäten, Ausflüge und ein abwechslungsreiches Freizeitangebot schaffen einen Ausgleich zur inhaltlichen oder körperlichen Arbeit.

Die Anmeldung zu über 30 Projekten in mehr als zehn europäischen Ländern ist ab sofort möglich. Informationen gibt es unter 

- PK -

                     

Blick in die Presse