Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Baustellen im Kreis - Straßensperrungen in Unna und Holzwickede

Der Kreis bemüht sich, seine Straßen in möglichst gutem Zustand zu erhalten. Regelmäßige Sanierungsarbeiten mit einhergehenden Straßensperren sind daher unerlässlich. Ab kommenden Montag ist der Kreis auf gleich zwei Straßen zu Gange: In Unna-Stockum und in Holzwickede am Freibad „Schöne Flöte“.

Stockumer Dorfstraße in Unna

Die Stockumer Dorfstraße in Unna-Stockum (K38) bekommt eine neue Asphaltdecke. Dafür wird sie vom 7. Oktober bis voraussichtlich Ende Oktober voll gesperrt. Die Zeit nutzen auch die Stadtbetriebe Unna, um Kanalarbeiten durchzuführen. Umleitungen werden eingerichtet.

Erneuert wird die Asphaltdecke auf einem rund 500 Meter langen Stück von dem Abzweig zur Elserstraße bis zum Hausnummer 36 an der Stockumer Dorfstraße. Der Autoverkehr wird über Stockumer Hellweg, Werler Straße, Zum Bröhl, Westhemmerder Dorfstraße und Westhemmerder Weg umgeleitet. Auch die Busse werden umgeleitet. Kosten: rund 500.000 Euro.

Steinbruchstraße in Holzwickede

Ebenfalls ab Montag, 7. Oktober wird die Steinbruchstraße (K31) in Holzwickede voll gesperrt. Hier wird die Fahrbahnbreite um 80 Zentimeter erweitert. Der zu bearbeitende Streckenabschnitt beträgt 500 Meter von der Zufahrt „Schöne Flöte“ bis zur Einmündung der K32. Die Kosten betragen 550.000 Euro. Je nach Witterungsverhältnissen wird die Baumaßnahme bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Das Vorhaben, das ganz bewusst erst jetzt nach Ende der Freibad-Saison beginnt, soll insbesondere die Situation für aufeinandertreffende Autos verbessern. Gerade bei erhöhtem Verkehrsaufkommen kam es hier in der Vergangenheit immer wieder zu komplizierten Manövern. Der Allee-Charakter der Straße soll erhalten bleiben.

Massener Heide

Mit Abschluss der Straßenerweiterung der K31 auf Höhe des Freibads muss ein Straßenabschnitt auf der Massener Heide voll gesperrt werden. Straßen.NRW, das Landesamt für Straßenbau, weist darauf hin, dass die Erneuerungen der Autobahnbrücken, die über die Massener Heide verlaufen, die Tieferlegung der dort verlaufenden Versorgungsleitungen erfordert. Diese Maßnahme ist witterungsunabhängiger und sollte voraussichtlich bis März 2020 abgeschlossen sein. 

- Fabiana Regino -

Blick in die Presse