Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Demenz Vortrag - Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen

Foto: Dennis Treu

„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“, das erkannte schon Sokrates, der griechische Ge-lehrte und Philosoph. Welche Bedeutung steckt hinter dieser Aussage im Allgemeinen und insbesondere in Bezug auf Menschen mit Demenz? Gerade dieses Thema stellt Betroffene häufig vor besondere Her-ausforderungen. Ist doch die Ernährung nicht nur ein Grundbedürfnis zur Sicherung des Lebens, sondern auch ein großes Stück Lebensqualität.

Was ist gute Ernährung? Welche Komplikationen und Probleme können dies-bezüglich bei Menschen mit Demenz auftreten? Wie gehe ich mit schwierigen Ernährungssituationen um?

Fragen dieser Art werden im Rahmen eines Vortrags am 7. Juli 2022, um 17:00 Uhr im AWO Marie-Juchacz-Seniorenzentrum, Nordring 37 in Unna beantwortet. Es gibt Tipps zur Gestaltung der Mahlzeiten (Vorlieben, Abneigungen, Biografie-Arbeit), Beispiele für herausfordernde Situationen und Ratschläge für den Umgang damit.

Nancy Kolling Projektleitung SeDum plus der Alzheimer Gesellschaft NRW wird mit dieser informativen Veranstaltung einen weiteren Beitrag zu einem besseren Umgang mit den Herausforderungen der Demenzerkrankung leisten. Im Rahmen des Projekts SeDum plus werden Gründungen von Selbsthilfe-gruppen für Angehörige von Menschen mit Demenz initiiert, unterstützt und begleitet. Gefördert wird dies durch die Selbsthilfeförderung der BARMER.

Neben dem Vortrag gibt es Informationen über die Selbsthilfegruppe „Vergiss Mein Nicht!“ für Angehörige von Menschen mit Demenz.

Es gelten die aktuellen Corona-Schutz-Regeln der Einrichtung.

Fragen dazu beantwortet Nils Klepping, 02303/ 207105 oder Nils.Klepping@awo-ww.de.

- PK -

Social Media