Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Digitaler Infotag - Berufs- und Studienorientierung

Ausbildung oder Studium? Oder beides? Was in der Region möglich ist, zeigt der digitale Berufs- und Studienorientierungstag (BSO) des Kreises Unna am 1. Juni. Er findet zum zweiten Mal statt – und aufgrund des Erfolgs aus dem letzten Jahr erneut digital. In rund 150 Workshops können sich Schülerinnen und Schüler von zu Hause aus über Ausbildungsmöglichkeiten, duale Ausbildungsberufe, diverse Studiengänge, Auslandsaufenthalte und vieles mehr informieren. Und das völlig kostenlos.

„Im Kreis Unna gibt es für Jugendliche viele Möglichkeiten, wie es nach der Schule weitergehen soll“, so Landrat Mario Löhr. „Es ist nicht einfach, sich zu entscheiden. Deshalb bin ich froh, dass es Angebote zur Berufs- und Studienwahl wie diesen Tag gibt. Es ist eine tolle Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen und Informationen zu sammeln.“

„Uns als Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) ist es besonders wichtig, dass möglichst viele der Jugendlichen eine Ausbildung im Kreis Unna bzw. ein Studium in der Region aufnehmen. Damit die Unternehmen vor Ort ihren Fachkräftebedarf auch morgen decken können, engagieren wir uns als WFG heute im Bereich der Berufsorientierung und nehmen dabei mit unserem Angebot vor allem die Eltern in den Blick“, so WFG-Geschäftsführer Sascha Dorday.

Alles online

Der Kreis Unna hat für diesen Tag einen eigenen Webauftritt eingerichtet. Erreichbar ist der BSO ab sofort unter www.bso.kreis-unna.de. Am 1. Juni finden dann die Live-Workshops per Videomeeting statt. Die Jugendlichen können mit dem Smartphone, Laptop oder Tablet bequem vom zu Hause aus teilnehmen. An dem Tag wird um 8.45 Uhr ein Begrüßungs-Video von Landrat Mario Löhr freigeschaltet. Um 9 Uhr beginnen die ersten Workshops. Ein Besuch der Seite lohnt sich aber schon im Vorfeld, um sich interessante Veranstaltungen zu markieren und im Kalender einzutragen.

Umfangreiches Programm

Mit dabei sind Hochschulen aus der Umgebung wie die TU Dortmund, die Ruhr Uni Bochum, die WWU Münster und viele Fachhochschulen aus der Region. Auch die WAM Medienakademie, Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, die Polizei Nordrhein-Westfalen, REMONDIS sowie die Bayer AG, der Kreis Unna und viele weitere Akteure informieren über Berufs- und Studieneinstiegsmöglichkeiten. Dabei gibt es viele interessante Themen wie „Karrierechancen im eSports-Bereich“, „Eigenes Start-Up?“, „Wie finanziere ich ein Studium?“, „Au-Pair in den USA“ oder „Fußball studieren“.

Bereits zwei Tage vorher, also am 30. Mai, lädt das Team der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG) von 18 bis 20 Uhr zum digitalen Elternabend ein. Hier warten Impulsvorträge zu den unterschiedlichen Berufseintrittsmöglichkeiten Ausbildung, Studium und Freiwilligendienst auf die Teilnehmenden. Zudem haben die Eltern im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich mit den Experten auszutauschen.

Alle Angebote finden online über unterschiedliche Video-Konferenztools statt. Die Teilnahme ist direkt über den Browser möglich. Eine Registrierung oder Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme-Links werden unter den jeweiligen Workshops kurz vor der Veranstaltung eingestellt.

- Max Rolke -

Social Media