Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Herzensangelegenheit - Defibrillator für die Ökologiestation

Dem im April verstorbenen Kreisdezernenten Detlef Timpe war das Thema Umwelt eine Herzensangelegenheit. Deshalb bat er anlässlich seiner Verabschiedung um Spenden für die Ökologische Station in Bergkamen-Heil. Seine Familie machte aus traurigem Anlass dasselbe. Nun übergab Timpes Ehefrau Cornelia gemeinsam mit Tochter und Enkeln als zweite Familienspende einen Defibrillator für die „Ökologiestation“. Zuvor war bereits mit Spendengeldern ein Blockhaus errichtet worden.

Ein „Defibrillator“- kurz: „Defi“ - ist ein elektrischer Schockgeber, mit dem lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen wie Kammer- oder Vorhofflimmern und -flattern beendet werden können. Nach der Einweisung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird das Gerät an zentraler Stelle in der Ökologiestation angebracht werden.

Es ist im Notfall von Laien einsetzbar, da es sich um ein automatisches Gerät handelt, das einen bei der Anwendung durch Anweisungen begleitet.
- Umweltzentrum Westfalen -

Blick in die Presse