Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Inklusion in Aktion - Bündnis berät Arbeitgeber der Region

Anlässlich der bundesweiten Woche für Menschen mit Behinderung berät das Aktionsbündnis „Inklusion in Aktion“ Arbeitgeber aus Hamm und dem Kreis Unna zum Thema Beschäftigung von Menschen mit Handicap. Arbeitgeber sollen für die Einstellung von Menschen mit Behinderung sensibilisiert werden, es sollen Vorurteile ausgeräumt und Fördermöglichkeiten vorgestellt werden.

Die Akteure im Bündnis sind sich einig: „Im Rahmen des demografischen Wandels und des einhergehenden Fachkräftemangels birgt die Zielgruppe ein großes Potential für Unternehmen.“ Ziel sei es letztlich, Arbeitgeber und Bewerber zusammenzubringen und optimale Arbeitsbedingungen für eine nachhaltige Beschäftigung zu schaffen.

60 Betriebe werden an einem Tag besucht
Zwölf Akteure des Bündnisses machen sich am 5. Dezember auf, um insgesamt rund 60 Betriebe in Hamm und im Kreis Unna zu besuchen. Teilweise geht es dabei schon um konkrete Beratungsleistungen für die Einstellung eines Menschen mit Behinderung, einige Arbeitgeber möchten über zukünftige Stellenbesetzungen sprechen, andere benötigen erste Informationen zu möglichen Förderleistungen.

Arbeitgeber, die Interesse an einer Beratung rund um das Thema Beschäftigung von Menschen mit Behinderung haben, können sich jederzeit an die folgenden Reha-Spezialisten wenden:

  • Christopher Lange, Agentur für Arbeit Hamm, Tel. 02303 / 2807-116 oder 02381 / 910-1131
  • Nicole Paschedag, Jobcenter Kreis Unna, Tel. 02303 / 2538-3226
  • Klaus Schreurs, Jobcenter Kreis Unna, Tel. 02303 / 2538-2321
  • Stefanie Schween, Kommunales Jobcenter Hamm, Tel. 02381 / 17-6579

- Jobcenter Kreis Unna -

Blick in die Presse