Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Klimakonferenz im Kreis Unna - Alle können mitmachen

Allein die Welt retten – das ist vielleicht ein bisschen viel verlangt. Doch wenn es darum geht, unser Klima zu schützen, können viele zusammen Großes bewirken. Deshalb lädt der Kreis Unna alle Interessierten herzlich zum Mitmachen ein: Gelegenheit dazu bietet die Klimakonferenz am Samstag, 15. Februar im Kreishaus.

Seit mehr als 20 Jahren bindet der Kreis Unna die Bürgerinnen und Bürger in den Klimaschutz ein: Entwickelt wurden auf Basis der Lokalen Agenda vielfältige Initiativen wie zum Beispiel der Zukunftsdialog, eine Nachhaltigkeitsstrategie und die Aufstellung einer kreisweiten CO2-Bilanz. Durch das Ausrufen des Klimanotstandes im vergangenen Jahr gab es neue Impulse für weitere Aktivitäten.

Konkrete Maßnahmen werden erarbeitet
So hat der Kreistag beschlossen, ein Klimaschutzkonzept für den Kreis Unna zu erstellen. Den Auftakt dazu macht eine Klimakonferenz. Hier sollen in Workshops ganz konkrete Klimaschutzmaßnahmen erarbeitet werden. Themen sind:

  • Mobilität und Klimaschutz
  • Zukunftsfähige Gebäude: Alt- und Neubau
  • Klimagerechter Einkauf
  • Wirtschaft und Energiewende: effizient und erneuerbar.


Beginn der Klimakonferenz ist am 15. Februar um 9.30 Uhr im Sitzungstrakt  des Kreishauses an der Friedrich-Ebert-Straße 17 in Unna. Ende der Veranstaltung wird gegen 14 Uhr sein. 

„Wir wollen gemeinsam mit den Menschen im Kreis Unna erarbeiten, welche Schwerpunkte wir künftig beim Klimaschutz setzen werden“, erklärt Landrat Michael Makiolla, der die Teilnehmer zusammen mit Umweltdezernent Ludwig Holzbeck begrüßen wird.

Beschlossene Sache ist bereits jetzt, dass eine Koordinierungsgruppe gebildet und ein Klimaschutzmanager oder eine Klimaschutzmanagerin eingestellt wird.

Anmeldung und weitere Informationen
Weitere Informationen zur Klimakonferenz gibt es bei Martina Giec aus dem Fachbereich Natur und Umwelt unter Tel. 0 23 03 / 27-20 69. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bis Freitag, 7. Februar bei Martina Giec per E-Mail an martina.giec@kreis-unna.de erforderlich.

- Birgit Kalle -

 

Video

Blick in die Presse