Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Lebensretter-Training - Aktionstag in der Fußgängerzone

Lebensretter zu werden, ist nicht schwer – man muss nur wissen wie! Daher laden anlässlich der bundesweiten „Woche der Wiederbelebung“ erneut die Unnaer Krankenhäuser, das Evangelische Krankenhaus (EK), das Katharinen-Hospital gemeinsam mit dem Rettungsdienst der städtischen Feuerwehr Unna zu einem Aktionstag in der Fußgängerzone ein.

Kreisbrandmeister Thomas Heckmann und die Chefärzte Dr. Martin Kelbel (Katharinen-Hospital) und Dr. Martin Langer (EK Unna) appellieren an die Unnaer Bürgerinnen und Bürger, sich einmal zur Probe als Lebensretter auszutesten.

„Kein Mensch möchte in diese Situation geraten, aber es ist gut, auf den Fall der Fälle vorbereitet zu sein“, weiß Thomas Heckmann.

Der ranghöchste Feuerwehrmann im Kreis Unna hat in diesem Jahr die Schirmherrschaft für den Reanimationstag in Unna übernommen und unterstützt diese Gemeinschaftsaktion der beiden Unnaer Krankenhäuser und des Rettungsdienstes der städtischen Feuerwehr Unna ausdrücklich.

Infos aus erster Hand

Freitag, 20. September, von 10 bis 13 Uhr können sich die Unnaer Bürgerinnen und Bürger im wahrsten Sinne aus erster Hand informieren. Rettungsdienst und Ärztinnen und Ärzte beider Krankenhäuser laden zu Kurzschulungen unter dem Motto „Prüfen. Rufen. Drücken“ ein.

An mehreren Rettungspuppen kann die Wiederbelebung ganz echt trainiert werden. Die Experten geben darüber hinaus in kurzen Erläuterungen Tipps, welche weiteren Maßnahmen im Falle eines plötzlichen Herzstillstandes zu ergreifen sind.

Das Angebot, sich als Lebensretter zu versuchen, ist völlig unverbindlich. Es ist keine Anmeldung nötig - einfach vorbei kommen und ausprobieren!

- Evangelisches Krankenhaus Unna / Katharinen Hospital Unna -

Blick in die Presse