Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Mehr lesen – Aktion zum Bundesweiter Vorlesetag am 18. November

Durch Vorlesen, Bilder anschauen und Geschichten erzählen, helfen Eltern ihren Kindern beim Lesen- und Schreibenlernen. Und Spaß macht es auch noch. Damit Eltern wissen, wie sie ihre Kinder beim Lesen unterstützen können, hat das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) mit dem Schulamt für den Kreis Unna zum Bundesweiten Vorlesetag am heutigen 18. November einen Workshop für Eltern organisiert.

Der Workshop fand gestern, 17. November von 12 bis 14 Uhr in der Viktoria Schule in Lünen statt. Es ist eingebettet in das Bücherkofferprogramm. Acht Eltern und ein Großvater lernten interessante Lesetechniken kennen. Außerdem gab es Tipps, wie man viel Spaß beim Lesen haben kann. Sabine Kern vom KI und die Lehrkräfte der Viktoriaschule Lünen führten durch den Workshop.

Lesen macht Spaß

„Immer wieder ist in den Nachrichten zu hören, dass Kindern zu wenig vorgelesen wird“, so Kern. „Da möchten wir mit so einem Programm gegensteuern und zeigen, dass Lesen viel Spaß macht!“ Zum Lesen anregen soll dabei auch der Bücherkoffer, der seit September an der Schule stationiert ist. Im Bücherkoffer sind zwölf Kinderbücher in 19 Sprachen, in einem Liederbuch kommen sogar 50 Sprachen vor. Das Bücherkofferprogramm ist das erste mehrsprachige Leseförderprogramm in Deutschland.

„Der Bücherkoffer funktioniert, weil er Bücher in die Familien bringt: Die Kinder können ihn für eine Woche mit nach Hause nehmen“, erklärt Sabine Kern. „Die Eltern der Bücherkoffer-Klassen nehmen so auch eine zentrale Rolle ein. Sie erkunden gemeinsam mit ihren Kindern die Bücher und Sprachen. Sie lesen vor und füllen mit ihren Kindern ein Lesetagebuch aus.“

Projekt Bücherkoffer

Der Bücherkoffer NRW ist ein wichtiger Baustein des Landesprogrammes „Grundschulbildung stärken durch HSU“ des Ministeriums für Schule und Bildung. HSU steht für Herkunftssprachlicher Unterricht. Gefördert wird er von der Auridis Stiftung gGmbH. Entwickelt hat der Hamburger Verein coach@school e.V. das Bücherkoffer-Programm im Jahr 2016.

- Max Rolke -

Social Media