Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Neue Leitungskräfte - Verstärkung für AWO-Kindertagesbetreuung

Als Partnerin für viele Kommunen beim bedarfsgerechten Ausbau von Betreuungsplätzen, hat die AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems in den letzten zwei Jahren Erweiterungen und Neubauten von Kindertageseinrichtungen auf den Weg gebracht. Jetzt haben die Verwaltungsspitzen sechs neue Leitungskräfte begrüßt.

In der letzten Vorstandssitzung begrüßten der Unterbezirksvorsitzende Hartmut Ganzke, Geschäftsführer Rainer Goepfert und Abteilungsleiter Daniel Frieling die sechs neue Leitungskräfte in der Abteilung Kindertagesbetreuung.

Über 3.000 Kinder betreut

Ab dem 1. August wird die AWO in den  Kreisen Unna und Warendorf sowie der Stadt Hamm 50 Kindertageseinrichtungen betreiben. Der Ausbau führt zu einer steigenden Anzahl von Mitarbeitenden. 750 Mitarbeitende werden ab August weit über 3.000 Kinder betreuen.

Sabrina Brinkmann (neue Kita in Ahlen-Vorhelm), Stephanie Göbeler-Lucan (Kita Lilliput in Unna), Doreen Scholz (neue Kita in Werne) und Sabine Zeising (neue Kita in Bönen) leiten demnächst Kindertageseinrichtungen.

Michaela Temmen wird als Fachbereichsleiterin die Kindertageseinrichtungen des Fachbereiches 1 begleiten. Mit Sandra Horstmann hat die AWO Ruhr-Lippe-Ems erstmals eine Architektin im Kita-Bereich eingestellt, die den weiteren Ausbau von Kindertageseinrichtungen fachlich unterstützen wird.

- Sebastian Laaser, AWO -

Blick in die Presse