Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Option: Berufskolleg – Übersicht über die Kreis-Kollegs

Wer auf seinen Schulabschluss zusteuert, steht vor einer großen Frage: Was tun nach der Sekundarstufe I? Rund 9.000 Schüler im Kreis Unna beantworten jedes Schuljahr die Frage für sich mit: „Berufskolleg“. Sie haben dort die Chance, berufliche Qualifikationen und weitere Schulabschlüsse zu erwerben.

Das Berufskolleg bietet nicht nur die Kombination „Ausbildung und Schule“ an, sondern ist auch ein Lernort in Vollzeit - zum Beispiel bis zum Abitur. Fünf Berufskollegs gibt es im Kreis Unna. Drei davon in der Kreisstadt Unna: Das Hellweg, Märkische und das Hansa Berufskolleg. In Werne gibt es das Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg und in Lünen das Lippe Berufskolleg.

Schulen für unterschiedliche Berufsfelder

Dabei hat jedes Berufskolleg sich auf bestimmte Berufsfelder und Schwerpunkte festgelegt:

  • Hellweg Berufskolleg Unna: Schultyp Technik
  • Märkisches Berufskolleg Unna: Schultyp Ernährung und Hauswirtschaft sowie Sozial- und Gesundheitswesen
  • Hansa Berufskolleg Unna: Schultyp Wirtschaft und Verwaltung
  • Freiherr-vom-Stein Berufskolleg Werne: Schultyp Technik
  • Lippe Berufskolleg Lünen: Schultyp Wirtschaft und Verwaltung sowie Ernährung und Hauswirtschaft und Sozial- und Gesundheitswesen

Wer noch keine Idee hat, was er nach dem ersten Schulabschluss mach soll, der kann sich bei den Berufsschulen über die Möglichkeiten informieren - zunächst etwa auf der Internetseite. Dort haben die Berufskollegs die Vollzeit-Bildungsgänge und auch die des dualen Systems aufgelistet.

Wer sich trotzdem nicht so recht entscheiden kann, kann sich an die Beratungsstellen der Berufskollegs wenden und sich so über die Angebote informieren.
- Max Rolke -

Zu den Internetauftritten:

    



Social Media