Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Sozialpsychiatrischer Rat - Beratung im Familienbüro

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreises Unna gibt Menschen Hilfestellung, die an einer psychischen Erkrankung leiden oder sich in einer seelischen Notsituation befinden – auch Angehörige werden beraten. Ab dem 8. August bietet der Dienst regelmäßig Sprechstunden in den Familienbüros an. Start ist im Familienbüro in Holzwickede am 8. August. Es folgt ab dem 5. September die Sprechstunde in Bönen. Auch in Fröndenberg ist ein Angebot in Planung.

„Es ist ein kostenloses Angebot, das von jedem unverbindlich und kostenlos genutzt werden kann, der Interesse oder Fragen hat“, so Katja Sträde, Leiterin des Sozialpsychiatrischen Dienstes. „In diesen Erstgesprächen können wir eine erste Orientierung geben, Folgetermine vereinbaren oder weitere Ansprechpartner und Hilfen vermitteln.“ Dabei geht es um die komplette Bandbreite der psychischen Erkrankungen. Die Gespräche sind vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

Angebot in Holzwickede
Ab Montag, 8. August bietet Julia Kembügler in Holzwickede in der Zeit von 10 bis 12 Uhr die Sprechstunde an. Eine Anmeldung ist erwünscht direkt bei ihr unter Tel. 0 23 03 / 27 – 15 29 oder per E-Mail an kembuegler@kreis-unna.de. Jeden zweiten Montag im Monat ist sie dann künftig von 10 bis 12 Uhr an der Hauptstraße 28 im Holzwickeder Familienbüro anzutreffen.

Angebot in Bönen
Am Montag, 5. September startet Dave Varghese vom Sozialpsychiatrischen Dienst mit seinem Angebot in Bönen im Familienbüro an der Bahnhofstraße 137. Er ist dort von 14 bis 16 Uhr anzutreffen. Jeden ersten und dritten Montag im Monat ist er in der Zeit dann vor Ort. Anmeldungen sind erforderlich bei ihm direkt unter varghese@kreis-unna.de oder telefonisch unter 0 23 03 / 27 – 19 29.

Ein Angebot in Fröndenberg ist derzeit in Planung. Mehr zum SPDi ist unter www.kreis-unna.de/spdi zu finden.

- Max Rolke -

Social Media