Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Statistik Jagdwesen - 32 neue Jäger

Foto: Heinrich Linse - pixelio.de

Naturschutz – dafür setzen sich die Jäger im Kreis Unna ein. Wildbestände regulieren, Wildschäden vorbeugen und der Schutz von Flora und Fauna gehören zu ihren Aufgaben. Wer Jäger werden will, muss eine Prüfung ablegen und einen Schein beantragen. 614 Jagdscheine hat der Kreis Unna 2019 erteilt, 32 neue Jäger haben die Jagd-Prüfung bestanden.

Jagdscheine gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten. Die meisten erteilten Jagdscheine sind Dreijahres-Jagdscheine (511), gefolgt von Einjahres-Jagdscheinen (84) und Zweijahres-Jagdscheinen (11). Ausgestellt werden sie von der Unteren Jagdbehörde, die beim Kreis Unna angesiedelt ist.

Jägerprüfung
Um einen Jagdschein sein eigenen nennen zu können, und sich dem Schutz der Natur und Umwelt mit der Flinte widmen zu können, muss eine Jagdprüfung abgelegt werden. Diese besteht aus einem schriftlichen Teil, einer Schießprüfung und einem mündlich-praktischen Teil. Insgesamt haben 32 Teilnehmer sich einer solchen Prüfung gestellt – und bestanden.

- Max Rolke -

Blick in die Presse