Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Welttheater der Straße - Zwischen ägyptischem Feuerdrachen und Robotic-Zirkus

Freunde des Straßentheaters aufgepasst: Am 30. und 31. August verwandelt sich die Stadt Schwerte wieder in eine einzige große Bühne für zahlreiche künstlerische Darbietungen. Zum 27. Mal steigt das Welttheater der Straße in der Ruhrstadt. Auch dieses Jahr können sich Interessierte wieder auf ein vielseitiges Programm freuen, das für nahezu jeden Geschmack etwas bereit hält.

Seit 1989 präsentiert das Festival einem stetig wachsenden Publikum internationale Straßentkunst auf höchstem Niveau. Es zaubert öffentliche Räume in Fantasiewelten, schafft besondere Erinnerungen und bietet eine neue Betrachtungsweise auf das Alltägliche. Der neue Chef der Veranstaltung, Holger Ehrich, will an der Tradition des Festivals festhalten, diese aber mit frischen Reizen spicken:

„Das Festival ist gleichzeitig ein internationales anspruchsvolles Kunstfest und ein Publikumsrenner für alle Generationen. Diese Tradition möchte ich fortsetzen und durch neue Impulse beleben“, sagt Holger Ehrich, künstlerischer Leiter des Welttheaters der Straße.

Zahlreiche international bekannte Ensembles zeigen ihr anspruchsvolles Open-Air-Theater. Einige von Ihnen haben das Publikum in Schwerte bereits in der Vergangenheit begeistert. Stammgäste können sich aber auch auf einige ihnen wahrscheinlich noch unbekannte Künstler freuen. Neu sind auch einige der Spielorte, an denen es zu den eindrucksvollen Vorstellungen kommt.  

Eröffnungsshow am Vorabend

Mit dabei sind unter anderem die Klassik-Komiker Stenzel und Kivits aus den Niederlanden, das Tanztheater-Ensemble „Tango Toilet“ aus Argentinien, Feuerkünstler Ayman aus Ägypten, das Zirkus-Paar „Kaborka“ aus Israel sowie zahlreiche nationale und internationale Künstler. Erstmalig lädt das Kulturbüro schon am Donnerstagabend, 29. August zu einer Eröffnungsshow in die Rohrmeisterei, Ruhrstraße 20 in Schwerte ein.

- Fabiana Regino -

Blick in die Presse