Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

„Zukunft#MINT“ - Fachveranstaltung für mehr weibliches Talent

Viele Unternehmen im MINT-Bereich haben Schwierigkeiten, Fachkräfte zu gewinnen – vor allem weibliche Talente werden noch zu wenig in den Blick genommen. Daher hatten die Regionalagentur Westfälisches Ruhrgebiet, das Kompetenzzentrum Frau & Beruf Westfälisches Ruhrgebiet und die Gleichstellungsstellen der Städte Dortmund, Hamm und des Kreises Unna Mitte September Unternehmen aus dem MINT-Sektor, Vertreter aus dem Bildungsbereich sowie aus der Politik in die Zeche Hansemann eingeladen.

Mehr als 100 Gäste erschienen zur Veranstaltung. Im Zentrum der Fachvorträge stand die Frage, welche Strategien es gibt, um das Interesse von Mädchen und Frauen für Berufe des MINT Bereichs zu wecken. Wichtiges Fazit – eine engere Verzahnung zwischen Bildungseinrichtungen, Wirtschaft und Politik ist dringend erforderlich.

- Leonie Bleimling -

Social Media