Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

Selbsthilfe

Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen

Die Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen, kurz K.I.S.S. unterstützt rund 260 Selbsthilfegruppen im Kreis Unna und berät all diejenigen, die ihre Sache selbst in die Hand nehmen wollen. So helfen wir bei der Suche nach Selbsthilfegruppen und unterstützen bei der Gründung neuer und bestehender Gruppen.

Für die Selbsthilfegruppen

Fortbildungen für die Selbsthilfegruppen, die von der K.I.S.S. des Kreises Unna angeboten werden, finden jährlich statt und dies zu immer wieder neuen Themen, die vor allem die Arbeit der Gruppe fördern sollen. 

Fortbildungsprogramm für Gruppen | 1. Halbjahr (PDF)

Fortbildungsprogramm für Gruppen | 2. Halbjahr (PDF)

Die Selbsthilfekonferenz ist ein freiwilliger Zusammenschluss aller Selbsthilfegruppen im Kreis Unna und kommt alle 3 Jahre zusammen. Hier werden übergreifende, selbsthilferelevante Themen besprochen. Diese Zusammenkunft dient der Vermittlung von Informationen und stellt ein Gesprächs- und Vernetzungsforum für alle Selbsthilfegruppen im Kreis Unna dar.

Der Sprecherrat der Selbsthilfegruppen des Kreises Unna besteht aus Mitgliedern von im Kreis Unna ansässigen Selbsthilfegruppen. Er fungiert als Bindeglied und Sprachrohr zwischen Politik und Verwaltung. Der Sprecherrat, der nach einer dreijährigen Wahlperiode neu gewählt wird:

  • vertritt die Interessen der Selbsthilfegruppen im Kreis Unna
  • stärkt das Netzwerk der Selbsthilfegruppen
  • betreibt Öffentlichkeitsarbeit und Informationsbeschaffung sowie Informationsweitergabe.

Dem Sprecherrat gehören an:

  • sechs Selbsthilfegruppen-Vertreter,
  • eine Mitarbeiterin der Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen – K.I.S.S. 

 

Für Interessierte

Die Junge Selbsthilfe baut auf den Grundlagen der Selbsthilfearbeit auf und richtet sich an Menschen im Alter von 18 bis 35 Jahren. Auch junge Menschen benötigen einen Schutzraum, in dem sie sich austauschen und sie selbst sein können. Hierbei ist es oftmals so, dass es leichter fällt mit Gleichaltrigen über seine Probleme und Sorgen zu sprechen. 

  • Liste mit bestehenden jungen Gruppen

► Flyer Junge Selbsthilfe (PDF)

 

Gruppen in Gründung 

  • Junge Selbsthilfe: Kinder von suchterkrankten Eltern | Unna | Ansprechpartnerin: Simone Saarbeck
  • Junge Selbsthilfe: Junge Erwachsene mit Aggressionen | Bergkamen | Ansprechpartnerin: Simone Saarbeck
  • Junge Selbsthilfe: Junge Erwachsene mit Herzinsuffizienz | Kamen | Ansprechpartnerin: Simone Saarbeck
  • Junge Selbsthilfe: Junge Erwachsene mit Suchtproblemen | Unna | Ansprechpartnerin: Simone Saarbeck

 

 

 

Hier finden Sie Kontaktdaten und Informationen:



Gruppen in Gründung 

  • Alleinstehende Frauen ab 70 | Selm | Ansprechpartnerin: Lisa Nießalla
  • Alleinstehende Frauen im Rentenalter | Lünen | Ansprechpartnerin: Lisa Nießalla
  • Chronische Schmerzen | Selm | Ansprechpartnerin: Lisa Nießalla
  • Freizeitgruppe lesbische Frauen | Lünen | Ansprechpartnerin: Lisa Nießalla
  • Gemeinsames Singen, Selbsthilfegruppe für Menschen mit psychischen Erkrankungen | Unna | Ansprechpartnerin: Margret Voß
  • Morbus Sudeck, komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS) | Unna | Ansprechpartnerin: Margret Voß
  • Parkinson | Schwerte | Ansprechpartnerin: Susanne Götz
  • Schlaganfall | Schwerte | Ansprechpartnerin: Susanne Götz
  • Trennung / Scheidung | Unna | Ansprechpartnerin: Margret Voß

Termine und Veranstaltungen

Ein Vortrag für Eltern und Angehörige von psychisch kranken Kindern

Die Diagnose „psychisch krank“ ist ein Schock für Eltern von betroffenen Kindern auch wenn diese schon erwachsen sich. Oft stehen die Eltern dann der Krankheit hilflos gegenüber, erfahren Unverständnis im Familien- oder Bekanntenkreis, wissen nicht, wo sie Rat und Hilfe für sich selber bekommen und wie man sich am besten dem eigenen Kind gegenüber verhält.

Frau Janine Berg-Peer möchte in ihrem Vortrag einen Anstoß dazu geben, wie man es schaffen kann, starke Eltern zu bleiben, ohne sich selbst aufzugeben.

  • 26. September 2019
  • 19:00 Uhr
  • Ort: VHS Schwerte | Am Markt 11 │Eintritt 5€
  • Tickets im Kartenvorverkauf in der VHS Schwerte
  • oder an der Abendkasse!

Das ganze Jahr über wird landesweit auf Großflächenplakaten, Seitenscheibenplakaten in Bussen und Straßenbahnen sowie auf Video-Flächen an Bahnhöfen und Bus- / Bahnstationen für Selbsthilfegruppen geworben und zwar unter dem Motto: „Nimm dein Leben in die Hand“.

 

Weitere Informationen:www.selbsthilfe-in-nrw.de

 

Gefördert wird das Projekt „Selbsthilfe in NRW“ von den gesetzlichen Krankenkassen/ -verbänden in Nordrhein-Westfalen.

Gesamttreffen

Um die Selbsthilfegruppen zu übergreifenden Themen zu informieren lädt die K.I.S.S. sowohl regional als auch kreisweit zu Gesamttreffen ein. Diese Gesamttreffen dienen darüber hinaus dem gegenseitigen Informationsaustausch und Kennenlernen der verschiedenen Gruppen untereinander.

 

Die nächsten Gesamttreffen finden im Herbst 2019 statt.

  • Informationen zu Selbsthilfegruppen
  • Beratung über und Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen
  • Unterstützung bei der Gründung neuer Selbsthilfegruppen  
  • Unterstützung bestehender Selbsthilfegruppen

 

       jeden 1. Montag im Monat

       16.00 - 17.00 Uhr

       im Begegnungstreff Ehrenamt Rat + Tat e.V. | Alter Kirchplatz 1 | Selm

 


           

        Termine:

          02. September

          07. Oktober | Junge Selbsthilfe

          04. November

          02. Dezember

         

Beim Stammtisch können sich junge Menschen im Alter von 18 bis 35 Jahren kennenlernen, die bereits in eine Selbsthilfegruppe gehen oder auch einfach Menschen, die sich für die Selbsthilfe interessieren und mehr darüber erfahren wollen. Sie haben Lust andere zu treffen, die ihr Leben in die Hand nehmen und sich gegenseitig in Selbsthilfegruppen unterstützen? Oder Sie fragen sich, wie Sie mit einem konkreten Anliegen im Leben weiterkommen? Oder Sie möchten einfach neue Leute kennenlernen?

Dann kommen Sie gerne vorbei!

Der nächste Stammtisch findet am 26. August 2019 statt!

Veröffentlichungen

Im jährlich erscheinenden Tätigkeitsbericht wird die Entwicklung der Selbsthilfe im Kreis Unna dargestellt und über die Aufgaben und Schwerpunkte des Arbeitsfeldes der K.I.S.S. berichtet.

Tätigkeitsbericht 2018 (PDF)

 

Ein starkes Netz - Familienorientierte Selbsthilfe

Wenn ein Kind unter einer chronischen Erkrankung leidet, betrifft und belastet dies jeden in der Familie. Oder eine Mutter ist psychisch erkrankt und sie und ihr Partner sehen sich plötzlich vor ganz besondere Anforderungen gestellt. Oder der Opa wird pflegebedürftig. Diese und ähnliche Situationen sind für viele Familien ein Auslöser dafür, Kontakt zu anderen Menschen in einer ähnlichen Lebenssituation zu suchen. Diesen finden sie in Selbsthilfegruppen im Kreis Unna, wo sie auf unterschiedliche Weise Entlastung erfahren: Teilnehmer von Selbsthilfegruppen tauschen Erfahrungen aus, geben sich Tipps zur Bewältigung des Alltags, nehmen Anteil am Schicksal des anderen und geben einander das Gefühl, nicht allein da zu stehen.

Gruppen, die Familien mit Kindern oder Senioren ansprechen, aber auch Angehörige Suchtkranker sowie der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Unna stellen sich im neuen Magazin vor.

Auch junge Leute finden einen Weg in die Selbsthilfe – die K.I.S.S. unterstützt sie mit einem Stammtisch und anderen Aktionen. Hierüber und über weitere interessante Themen aus der Selbsthilfelandschaft des Kreises Unna wird in der neuen SELBST und VERSTÄNDLICH berichtet.

Das neue Selbsthilfemagazin ist kostenlos in vielen öffentlichen Einrichtungen, bei Ärzten und in Apotheken erhältlich, außerdem natürlich bei der Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S.) des Kreises Unna (siehe Standorte).

Ausgaben des Magazins

Ein starkes Netz - Familienorientiere Selbsthilfe
Selbsthilfemagazin 2019 (PDF)

Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen
Selbsthilfemagazin 2018 (PDF)

Rückblicke

  • Tourstop am 31.08.2018 in Kamen

Unter dem Motto „Selbsthilfe bewegt“ fand von April bis Oktober 2018 die NRW Selbsthilfe-Tour 2018 statt. In vielen Städten Nordrhein-Westfalens gingen in diesem Zeitraum die Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfe-Landesverbände mit einem Truck auf Tour, um die Selbsthilfe vorzustellen und für sie zu werben.

Die Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S.) des Kreises Unna beteiligte sich an dieser Kampagne mit den Selbsthilfegruppen. Am Freitag, 31.08.2018 von 12 bis 16 Uhr, machte der Truck der NRW Selbsthilfe-Tour in Kamen auf dem Alten Markt Station.

Auf einer mobilen Bühne fand ein Programm mit Informationen, Gesprächen und viel Musik statt. Fest stand bereits, dass die Robert-Enke-Stiftung mit einem Infostand dabei sein würde sowie der Musiker und Autor Len Mette. Auch die Band SmartAbillity aus Schwerte trat auf sowie der Chor der Kontaktstelle für psychisch Kranker aus Unna.

 

„Was ist schon normal? Ein (un)-gestörter Kulturabend moderiert von Tobi Katze

Musik und Poetry stand am 10.11.2017 auf dem Programm in der bestens gefüllten Halle 3 der Rohrmeisterei. Ca. 250 Besucher und Besucherinnen aus allen Städten des Kreises waren angereist, um mitzumachen und einen ganz besonderen Abend zu erleben. Der Poetry Slammer Tobi Katze führte auf unterhaltsame und galante Art und Weise durch ein buntes Programm rund um das Thema „Was ist schon normal“. Bei der Idee zu diesem Kulturabend ging es insbesondere darum, das Thema „Psychische Erkrankungen“ in die Öffentlichkeit zu rücken. Vor allem junge Menschen sollten für die Thematik sensibilisiert und auf die Selbsthilfe aufmerksam gemacht werden.

Danken möchten wir allen Akteuren, die diese Veranstaltung zu einem gelungenem Abend gemacht haben:

  • Chor „Lichtblick“ aus Unna
  • Inklusive Band „SmArtAbility“ aus Schwerte
  • Ludger Unterstell (Mitglied der Selbsthilfegruppe MS-Trotzdem)
  • Markus Bock (Autor und Blogger aus Harsum)
  • Miriam Niemöller (Poetry Slammerin aus Verl)
  • Monika Hilgenfeld (Autorin aus Unna)
  • Tobi Katze (Poetry Slammer und Autor aus Bochum)

Die K.I.S.S. bringt Ratsuchende mit Selbsthilfegruppen zusammen, hilft Bürgern beim Aufbau neuer Gruppen und bietet jede Menge Service – und das seit 25 Jahren. Von der Gründung der bundesweit ersten Gesundheitshäusern bis hin zu den Selbsthilfe-Empfängen des Landrats gab es zahlreiche Höhepunkte. Ein Rückblick.

Selbsthilfegruppen im Kreis Unna stellen sich vor

Zu ihrem 25-jährigen Bestehen hat die Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen des Kreises Unna (K.I.S.S.) in Zusammenarbeit mit verschiedenen Selbsthilfegruppen aus dem Kreisgebiet das Kunstprojekt „Auf die Plätze, fertig, … Selbsthilfe!“ gestartet. 

Die Gruppen präsentierten im Rahmen dieser Ausstellung ihre Gruppenthemen anhand eines einfachen Holzstuhles. Die Stuhlobjekte entstanden während eines Workshops unter fachkundiger Anleitung des Grafikers Udo Sedlaczek. Über 30 Selbsthilfegruppen-Mitglieder verwandelten einfache Stühle in farbenfrohe Kunstwerke.

Der Stuhl ist ein wichtiger Gebrauchsgegenstand in jeder Selbsthilfegruppe. Sich zu setzen bedeutet, dass man sich Zeit nimmt, dass man miteinander redet und einen festen Halt hat. Die Stühle sind Ausdruck, wie Menschen gemeinsam ihr Schicksal meistern und sollen Mut machen.

Die Ausstellung kann ab sofort ausgeliehen werden

Die Wanderausstellung bzw. einzelne Stühle können für Veranstaltungen oder zu Präsentationszwecken bis zu vier Wochen lang ausgeliehen werden. Bedingungen: Der stehende Transport der Ausstellungsstücke muss durch die ausleihende Institution/Person gewährleistet werden.

Die beteiligten Selbsthilfegruppen

  • Trennung und Scheidung Schwerte
  • Trotzdem!  Multiple Sklerose Schwerte
  • Lichtblick – Brustkrebsgruppe Unna
  • Rheuma Liga NRW AG Unna
  • Inklusionsagentur Lünen
  • Parkinson Trau Dich Lünen
  • Ma-m-Mut – Brustkrebsgruppe Schwerte
  • Alleinerziehende Fröndenberg
  • Frührentner nach Krankheit Lünen
  • Sprecherrat der Selbsthilfegruppen im Kreis Unna
Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/cJ-d461d6

Auskunft

Lisa Nießalla
Fon 0 23 06 / 100-6 10
Fax 0 23 06 / 100-6 99
lisa.niessalla@kreis-unna.de

Margret Voß
Fon 0 23 03 / 27-28 29
Fax 0 23 03 / 27-24 99
margret.voss@kreis-unna.de

Susanne Götz
Fon 0 23 04 / 240 70-22
Fax 0 23 04 / 240 70-23
susanne.goetz@kreis-unna.de

Simone Saarbeck
Fon 0 23 03 / 27-28 29
Fax 0 23 03 / 27-24 99
simone.saarbeck@kreis-unna.de

„Selbsthilfe bewegt“ - Tourstop vom 31.08.2018 in Kamen