Lippe | Foto: Hans Blossey

Hunde

Hunde

Hunde suchen ein Zuhause

Wenn Sie sich für einen der Hunde auf den Fotos interessieren oder auf dieser Seite keinen Hund gefunden haben, der Ihren Vorstellungen entspricht, rufen Sie uns an unter Fon 0 23 03 / 6 95 05 oder besuchen Sie uns im Tierheim.

Das Ausführen von Hunden des Kreistierheimes ist unter Einhaltung der Bestimmungen der Hundeausführordnung und nur an bestimmten Tagen möglich. Bitte sprechen Sie das Tierheimpersonal an, ob noch ehrenamtliche Hundeausführer gesucht werden.

Krümmel

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: ca. 2010 geb.
Tierheimaufenthalt seit: 23.03.2021

Krümmel ist mindestens elf Jahre alt, denn solange hatten seine Vorbesitzer ihn. Leider wurde er dann, offensichtlich lästig geworden, einfach zurückgelassen als die Familie unbekannt verzog. Krümmel hat sich nach einigen Startschweirigkeiten gut bei uns eingelebt und ist sehr anghänglich, wir vermuten dass er das Alleinebleiben nicht erlernt hat. Mit anderen Hunden ist er gut verträglich, aber leider sehr sexuell sodass je nach Individuum sein Sozialverhalten nur aus Aufreiten besteht. Zum Glück ist das aber nicht bei jedem Hund so, bei passender Chemie darf also durchaus ein Zweithund vorhanden sein.

Krümmel hat erlernt an der Leine zu pöbeln. Hier macht er keinen Unterschied ob es sich um andere Hunde, Fahrradfahrer oder auch einfach nur Spaziergänger handelt. Glücklicherweise lässt er sich sehr gut einschränken und das Verhalten hat sich bei uns auch schon sehr gebessert. Die neuen Besitzer müssen aber ebenso konsequent daran weiterarbeiten, damit Krümmel nicht in alte Muster fällt. Krümmel geht noch gern Gassi, ist aber natürlich kein Hochleistungssportler mehr. Kinder im neuen Haushalt sollten mindestens das Schulalter erreicht haben.

Max

Rasse: Dackel Mix
Geschlecht: männlich
Alter: geboren ca. 2010
Tierheimaufenthalt seit: 13.02.2021

Max ist zu uns gekommen da sein Herrchen ihn in der neuen Wohnung leider nicht mehr halten durfte. Der kleine Senior geht noch gerne kleinere Runden spazieren und ist gut verträglich mit Artgenossen.
Max Nieren funktionieren nicht mehr so gut und er benötigt ein Medikament. Für ausgiebige Schmuseeinheiten ist Max leider nicht zu haben, den direkten Körperkontakt zum Menschen lehnt er in der Regel ab und zeigt dies auch deutlich, im Zweifel auch mit den Zähnen.

Für Max werden dringend Menschen gesucht die ihm noch eine schöne letzte Zeit machen und ihn nehmen wie er ist, mit all seinen Eigenheiten. Er kann bis zu 4 Stunden alleine bleiben und sucht ein ruhiges,  ebenerdiges Zuhause.

Teddy

Rasse: Bernhardiner
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 01.06.2019
Tierheimaufenthalt seit: 27.01.2021

Teddy wurde abgegeben, da seine Besitzer ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Leine halten konnten. Er zeigte dort eine starke Leinenaggression gegenüber Artgenossen und meint es durchaus ernst. Eine souveräne Hündin im neuen Zuhause wäre allerdings schön, da er prinzipiell durchaus verträglich ist. Ohne einen 2. Hund kann er nicht entspannt im Auto mitfahren und auch nicht alleine Zuhause bleiben, denn sonst bellt er.

Gegenüber Menschen ist er durchweg freundlich. Er kennt Kinder und auch Katzen und hat sich diesen gegenüber immer sehr nett verhalten. Dennoch  muss der stürmische Kerl noch einiges an Erziehung nachholen und es werden Menschen gesucht, die ihm körperlich gewachsen sind. Neue Halter sollten unbedingt im Erdgeschoss wohnen und ein umzäuntes Grundstück haben.
 

Rita

Rasse: Dobermann-Mix
Geschlecht: weiblich
Alter: 26.11.2018 geb.
Tierheimaufenthalt seit: 19.01.2021

Rita kam im Juni 2020 das erste Mal zu uns. Sie beherrschte zwar die Grundkommandos, war aber in den meisten anderen Bereichen schwer zu führen.  Leider wurde Rita durch "Bällchenspielen" sehr heiß auf Jagdspiele gemacht. Dies endete schnell darin, dass auch Jogger, Fahradfahrer und verschiedene andere Bewegungsreize gejagt wurden. In voller Überdrehtheit biss sie irgendwann auch in ihre Besitzer, wenn sie an das Objekt der Begierde nicht herankam. Auch eine Leinenaggression gegenüber Artgenossen legte Rita an den Tag. Dann landete sie bei uns im Tierheim, wurde an den Maulkorb gewöhnt und von ihrem Thron heruntergeholt, indem nicht mehr die Entscheidungen fällen konnte und sich der ganze Alltag nicht mehr um sie drehte. Nachdem Rita vermittelt wurde und sich die erste Zeit ganz gut benahm, vergaßen die neuen Besitzer leider unsere Warnungen. Der Maulkorb blieb ab, Rita biss wieder zu.

Nachdem Rita zu uns zurück kam, gaben wir sie für mehrere Wochen zu einem Intensivtraining bei einer Hundetrainerin ab. Zurückbekommen haben wir sie mit deutlichen Fortschritten und einem guten Trainingskonzept. Aber der Weg von Rita fängt gerade erst an. Wir suchen neue Besitzer die das begonnene Training gewissenhaft weiterführen und Spaß haben an der Arbeit mit einem schwierigen Hund. Menschen die sich durchsetzen können und bereit sind zu akzeptieren, dass Rita niemals draußen auf den Maulkorb verzichten darf, ganz egal wie viel sie gelernt hat. Hat Rita Menschen, die den Ton angeben und die sie ernst nehmen kann, hat sie Spaß an der Arbeit, ist sportlich interessiert und in der Regel gut verträglich. Rita kann einige Zeit alleine bleiben und ist im Tierheimalltag angenehm ruhig.

Ernie

Rasse: Border Collie Mix
Geschlecht: männlich
Alter: geboren am 10.12.2015
Tierheimaufenthalt seit: 11.12.2020

Ernie ist zu uns gekommen da es leider einen Beißvorfall mit dem Kleinkind der Familie gab. Ernie wurde als Familienhund angeschafft, leider ohne dass das Wesen eines Hütehundes berücksichtigt wurde, welcher sich in vielen Fällen ohne die enstprechende Führung absolut nicht als reiner Familienhund eignet. Er hat weder eine angemessene Auslastung bekommen noch wurde ihm beigebracht wie man mit Ruhe und Gelassenheit die Welt wahrnimmt. Er ist somit zu einem sehr nervösen, hektischen und gestressten Hund geworden.

Er kennt die Grundkommandos und hat bereits mit einer Katze zusammen gelebt, mit Artgenossen ist er bedingt veträglich. Nun sucht er ein Zuhause in dem man sehr viel Zeit und Ruhe für ihn hat, am besten bei Menschen mit Border Collie Erfahrung. Im Tierheim nimmt er gesetzte Grenzen sehr gut an und ist dankbar für die festen Regeln. Wir suchen ein Zuhause in reizarmer Umgebung und ohne Kinder oder viel Trubel. Er ist das Tragen eines Maulkorbes gewöhnt und nutzt gerne die Box als Rückzugsort.

Bernd

Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geb. ca Oktober 2019
Tierheimaufenthalt seit: 25.11.2020

Bernd ist auf Grund der Überforderung seines Frauchens bei uns abgegeben worden, da er weder Kinder noch Katze im Haushalt akzeptierte. Der junge, sportliche Rüde hat in seinem vorherigen Zuhause wenig Grenzen gesetzt bekommen und hat mit beginnender Pubertät angefangen selbst die Regeln des Zusammenlebens aufzustellen. Bernd sucht deshalb hundeerfahrene Menschen ohne Kinder im Haushalt, die Lust auf einen tollen, sehr gut mit Artgenossen verträglichen Junghund haben der bereits 2-3 Stunden alleine bleiben kann. 

Es könnte gut sein dass Bernd ein Herdenschutzhund - Mischling ist, Interessenten sollten sich deshalb ausgiebig mit diesem Hundeschlag auseinander gesetzt haben. Ein Grundgehorsam ist vorhanden, er muss allerdings noch lernen diesen im Alltag verlässlich umzusetzen. Nun sind kompetente Menschen gefragt die Lust haben sich auf diese mit Sicherheit anstrengende Abenteuerreise mit ihm einzulassen. 

Hier im Tierheim zeigt sich Bernd sehr freundlich und möchte Stress aus dem Weg gehen. Mit Artgenossen ist er gut verträglich.

Robby

Rasse: Terrier Mischling
Geschlecht: männlich
Alter: geb. am 05.07.2014
Tierheimaufenthalt seit: 21.04.2020

Robbi ist auf Grund eines schweren Beißvorfalls zu uns gekommen, nachdem seine Besitzer ihn leider nicht mehr behalten wollten. Robbi zeigt sich im Tierheim als relativ unkomplizierter Hund, der problemlos auf neue Menschen zugeht und sich von diesen händeln lässt. Er ist bedingt mit Artgenossen verträglich, mit Hündinnen klappt es meistens besser. Er fährt gut im Auto mit und kann problemlos einige Stunden alleine
bleiben. Kinder, Katzen und Kleintiere sollten sich nicht in seinem neuen Zuhause befinden.

Robbi wurde im Tierheim an das Tragen eines Maulkorbes gewöhnt und sucht nun kompetente Menschen die diesen ca. kniehohen Kerl nicht unterschätzen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an das Tierheimpersonal.

Lio

Rasse: Tornjak-Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Geboren: August 2013
Tierheimaufenthalt seit: 10.09.2016

Lio wurde als Welpe aus Osteuropa eingeführt. Leider waren sich
die Vorbesitzer nicht darüber im klaren, was es bedeutet,
einen Tornjak-Mischling zu Hause zu haben. Aufklärung seitens der
Organisation, die den Welpen vermittelt hat, gab es leider auch nicht.
Schließlich hat die Familie Lio verzweifelt und überfordert bei uns
abgegeben.

Lio ist nicht für die Haltung als klassischer Familienhund geeignet.
Er geht gern Gassi und freut sich auch über seine Menschen -
dennoch lässt er sich sehr ungern einschränken. Wenn man Lio
Grenzen aufzeigen will, gibt er oftmals Contra und würde auch
zuschnappen, wenn wir ihn nicht mit Maulkorb führen würden.
Dennoch kuschelt er zwischendurch ausgesprochen gerne und
zeigt sich mit der richtigen Motivation durchaus sehr gelehrig.
Lio möchte am liebsten draußen leben, wo er losgelöst von
menschlichen Erwartungen sein Leben genießen darf. 
Die Erfahrung mit Herdenschutzhunden ist eine Voraussetzung
für die Übernahme von Lio.

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/bTG-4d2e4

Auskunft

Tierheim des Kreises Unna

Hammer Straße 117 
59425 Unna
Fon 0 23 03 / 6 95 05
tierheim@kreis-unna.de

Sie können uns auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Öffnungszeiten

Montag:geschlossen
Dienstag:13.30 bis 15.30 Uhr
Mittwoch:13.30 bis 15.30 Uhr
Donnerstag:13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag:geschlossen
Samstag:11.00 bis 13.30 Uhr