Bildung integriert

Bildung integriert

Bildung integriert Kreis Unna (BiKU)

Bildungsmonitoring & Bildungsmanagement

Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bis Ende 2021 geförder­ten Programm „BiKU - Bildung integriert Kreis Unna“ baut der Kreis Unna ein systematisches, langfristiges, regionales Bildungsmonitoring inklusive dem darauf aufbauenden kommunalen Bildungsmanagement auf.

Fachrunden zur frühkindliche Bildung im Kreis Unna

Im Anschluss an die Veröffentlichung des Bildungsmonitors "Frühkindliche Bildung" hat das Team Experten der frühkindlichen Bildung zu digitalen Fachrunden eingeladen, um Problemlagen der frühkindlichen Bildungslandschaft zu erörtern und Maßnahmen zur Verbesserung dieser Problemlagen zu entwickeln. Über die Möglichkeit zur Umsetzung dieser Maßnahmen wird aktuell mit allen beteiligten Akteuren diskutiert. Die konkreten Themen der Fachrunden waren

  • Sprachkompetenzen in der frühen Kindheit,
  • Chancengerechtigkeit in der frühen Kindheit und
  • Datenlage im frühkindlichen Bereich.

>>Dokumentation der Fachrunden zur frühkindliche Bildung im Kreis Unna<<

>>Bildungsmonitor "Frühkindliche Bildung" (2021)<<

Zur Unterstützung für das Lernen zuhause hat das BiKU-Team einige ausgewählte Links zu digitalen Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche zusammengestellt. 

Kinder von 3-10 Jahren

KiKANiNCHEN – Lernspiele für 3-6-Jährige

COOLLAMA – Mathespiele für Grundschüler

OHRKA – Hörspiele für Kinder

 

Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

PlanetSchule – Lernspiele, Rätsel und Lernvideos

Schule daheim - Online lernen –Lernvideos

abimathe –Lernvideos zur Vorbereitung auf das Abitur in Mathe

MrWissen2go Geschichte – Lernvideos für das Fach Geschichte

 

Weitere Links zu digitalen Bildungsangeboten hat das Regionale Bildungsbüro für Sie hier aufgeführt.

Aufgaben

Das Projekt hat zwei zentrale Aufgabenfelder und zwar Bildungsmonitoring sowie Bil­dungsmanagement. Die Aufgabe im Rahmen des Bildungsmonitorings ist es, Bildungsdaten im Kreis Unna zu sammeln, aufzubereiten, zu analysieren und verständlich für alle betroffenen Akteure aufzuarbeiten. Das Bildungsmanagement hingegen vernetzt Schlüsselakteure im Kreis, stimmt Bildungsangebote ab und unterstützt bei der Entwicklung von zielge­nauen Handlungsmaßnahmen und nachhaltigen Strategien.

Ziele

Am Ende soll im Kreis Unna eine regional vernetzte Bildungslandschaft stehen, der ein zielgerichtetes Management mit einer validen Datenbasis zugrunde liegt. Diese Bildungslandschaft soll jedem einzelnen Menschen mit seiner individuellen Bildungs­biographie, seinen Potenzialen und seiner Lebenssituation die Möglichkeit geben sich zu entfalten.

Netzwerk

BiKU agiert in Kooperation mit allen kommunalen und regionalen Bildungsakteuren. Wesentliche Kooperationspartner sind Kommunen, zivilgesellschaftliche Organisatio­nen, regionale Bildungsakteure und Arbeitsbereiche der Kreisverwaltung.

Bildungsmonitor "Frühkindliche Bildung" (2021)

Der dritte Bildungsmonitor widmet sich der frühkindlichen Bildung und ist die erste datenbasierte Analyse der frühkindlichen Bildungslandschaft im Kreis Unna. Er behandelt die Rahmenbedingungen der frühkindlichen Bildung, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, Chancengerechtigkeit, sprachliche Bildung, mathematische Bildung und Bildung in der Freizeit im frühkindlichen Alter sowie den Übergang in die Grundschule.

Bildungsmonitor "Berufliche Bildung. Duale Ausbildung im Kreis Unna" (2019)

Dieser Bildungsmonitor befasst sich mit der beruflichen Bildung und dualen Ausbildung im Kreis Unna. Neben Schülerzahlen, Bildungsübergängen und Schulabschlüssen an beruflichen Schulen werden auch Pendlerströme, Vertragsauflösungen und die Anzahl Auszubildender in der dualen Ausbildung dargestellt. Zudem wurde eine Umfrage mit Auszubildenden durchgeführt und ausgewertet, um die individuellen Ausgangslagen, Berufsorientierungs- und Berufswahlprozesse sowie Unterstützungsbedarfe näher zu beleuchten.

Bildungsmonitor Kreis Unna (2017)

Der erste Bildungsmonitor stellt die schulische Bildungslandschaft im Kreis Unna dar. Zentrale Themen sind Schülerzahlen, Bildungsübergänge, Schulabschlüsse, Integration und Inklusion an allgemein- und berufsbildenden Schulen.

 

Fachrunden zur frühkindlichen Bildung im Kreis Unna

Anlässlich der Ergebnisse des Bildungsmonitors "Frühkindliche Bildung" fanden im April 2021 drei digitale Fachrunden statt, in denen sich Fachkräfte der frühkindlichen Bildungslandschaft über die Themen sprachliche Bildung, Chancengerechtigkeit und Datenlage im frühkindlichen Bereich ausgetauscht haben. Die Teilnehmenden der Veranstaltungen haben gemeinsam verschiedene Problemlagen der frühkindlichen Bildungslandschaft ermittelt und Handlungsansätze zur Verbesserung dieser erarbeitet.

Fachtag "Berufliche Bildung. Duale Ausbildung im Kreis Unna"

Im März 2019 wurde bei einem Fachtag der Bil­dungsmonitor "Berufliche Bildung. Duale Ausbildung im Kreis Unna" vorgestellt und dessen Ergebnisse diskutiert. Zudem wurden in Vorträgen, Praxisdialogen und Podiumsdiskussionen die gesellschaftliche Relevanz und die Herausforderungen der dualen Ausbildung sowie mögliche Lösungsansätze behandelt.

 Fachtag "Bildungsmonitor Kreis Unna"

Im Januar 2018 wurde bei einem Fachtag der erste kommunale Bildungsbericht "Bil­dungsmonitor Kreis Unna" vorgestellt und gemeinsam Handlungsbedarfe zu den Themen schulische Integration, schulische Inklusion und Übergang Schule-Beruf erarbeitet.

Bildung integriert Kreis Unna (BiKU)

BiKU-Poster (PDF)

Informationen zum BMBF-geförderten Projekt "Bildung integriert"

Beschreibung des Programms „Bildung integriert" auf der Website der Transferinitiative Kommunales Bildungsmangement

Beschreibung des Programms "Bildung integriert" auf der Website des Projektträgers Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Bekanntmachung der Förderrichtlinien für das Programm "Bildung integriert" durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Landes- und bundesweite Partner von BiKU

Die Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Nordrhein Westfalen unterstützt Kreise und kreisfreie Städte in Nordrhein-Westfalen durch Beratung, Fortbildung und Vernetzung bei Aufbau und Weiterentwicklung eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements.

Die Koordinierungsstelle Bildungsmonitoring (KOSMO) assistiert Kommunen bundesweit durch die Fortbildung und Vernetzung der kommunalen Fachkräfte bei der Weiterentwicklung des kommunalen Bildungsmonitorings.

 

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/Qt-c916ec

Auskunft

Jan Grau
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Fon 0 23 03 / 27-47 40
jan.grau@kreis-unna.de

Lisa Harhoff
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Fon 0 23 03 / 27-46 40
lisa-marie.harhoff@kreis-unna.de

 

Dirk Mahltig
Sachgebietsleiter
Fon 0 23 03 / 27-37 40
dirk.mahltig@kreis-unna.de

Margot Berten
Projektkoordinatorin
margot.berten@kreis-unna.de

Dienstgebäude:
Parkstraße 42
59425 Unna

Postanschrift:
Postfach 21 12
59411 Unna